Immer wenn der Wind durch die Äste weht ….

….. weiß ich, Ihr ward da, um nach dem Rechten zu sehen. Pünktlich zur Fertigstellung des Hundezimmers wurde es heute mal wieder stürmisch. Ein schöner Gedanke, dass Ihr, meine Mäuse, auch mal gucken wolltet. Ursprünglich war es ja auch für Euch 4 geplant

Dir, mein Dickerchen, waren Baumaßnahmen immer zuwider. Es reichte eigentlich schon, Dein Bettchen zum Putzen kurzzeitig auf einen anderen Platz zu legen. Bei Dir musste eine gewisse Grundordnung herrschen. Vorher bist Du nicht zur Ruhe gekommen. Aber jetzt hättest auch Du aufgeatmet und das Bett in Eurem Zimmer eingeweiht

Du, mein kleiner Mann, warst da ganz anders. Mittendrin statt nur dabei lautete Dein Motto. Du hättest alle Baumaßnahmen höchstpersönlich überwacht und vermutlich ständig im Weg gelegen. Heute, als Herrchen das Bett aufgebaut hat, hättest Du ganz sicher das erste Mal Probe gelegen, als nur der Rahmen stand. Das zweiteMal dann auf dem Lattenrost und das dritte Mal, als die Matratze endlich lag.

Auf dem Regal stehen die Pokale von Mausi und Kys. Und auch Dein Pokal von der Begleithundeprüfung, mein Dickerchen.

Nach und nach werden die Wände noch mit Bildern von Euch vieren – unserem Glücksklee – verziert.

Kys hat heute übrigens als erster im Bett gelegen. Mausi ist dann dazu gestoßen, als ich mit Kys gekuschelt habe. Ein großes Manko hat das Hundezimmer für unsere beiden Dorfi’s: Das Fenster zeigt nicht zur Straße…….

Herbsturlaub

Hallo meine Mäuse Das Foto entstand vor 7 Jahren im Herbsturlaub Wir waren gerne mit Euch wandern und haben wirklich traumhafte Momente zusammen erlebt. Das wurde mir in den vergangenen 3 Tagen so richtig bewusst. Mausi und Kys haben nun auch die Sächsische Schweiz kennengelernt. Es war eine wunderschöne kleine Auszeit und irgendwie ward Ihr die ganze Zeit dabei So viele Erinnerungen sind da wach geworden. Wir haben sogar im gleichen Hotel wie vor 7 Jahren übernachtet. Und ständig haben Herrchen und ich von Euch gesprochen Nur geschlafen habe ich so gut wie gar nicht und kann es mir nicht mal erklären Nichts desto trotz geht es mir wirklich ausgezeichnet. Allerdings war ich auch sehr glücklich, heute wieder nach Hause zu kommen.

Meine Mäuse Für Mausi und Kys ist nun der Startschuss für die „Ausbildung“ zu Berglöwen gefallen. Und ich freue mich riesig, dass Ihr uns auch weiterhin auf unseren Touren begleiten werdet.

Schlaft gut meine Mäuse Bis bald

Rendezvous mit Jodie

Hallo meine Mäuse 😘 Heute vor 6 Jahren haben wir alle Jodie kennengelernt 😍 Du, mein Dickerchen, hattest ja schon schlechte Erfahrungen mit Berner Sennenhunden gesammelt, so dass wir ursprünglich dachten, wir müssten auf Dich ein wenig acht geben. Aber wie so oft im Leben kam es anders als gedacht. Denn Du, mein kleiner Mann, hast Jodie dann erstmal zeigen wollen, wo der Hammer hängt 🙈😂 Und obwohl Ihr Euch letztendlich doch verstanden habt hast Du die kleine Hexe beim nächsten Mal genauso angegrummelt 😱

Zum Thema „meistens kommt es anders als man denkt“ fällt mir gerade noch eine nette Episode ein. Wir waren nach Maxe’s Einzug zum ersten Mal gemeinsam im Fressnapf und Herrchen sagte vorher noch zu mir, ich solle aufpassen, dass Du nicht irgendwo ran pinkelst. Hast Du auch nicht 👍 Das hat der Dicke für Dich erledigt 🙊😂😂😂😂😂

Ich hoffe, es geht Euch gut da oben 💖 Ganz bestimmt habt Ihr bemerkt, dass wir nachts nun zwar wieder schlafen können, Ihr aber trotzdem immer noch allgegenwärtig seid. Mausi und Kys wissen, wohin mein erster und letzter Gang des Tages führen. Meistens stehen sie neben mir, um Euch einen Guten Morgen oder eine Gute Nacht zu wünschen 😍 Und des Öfteren fließt noch die eine oder andere Träne. Ihr beide ward ein tolles Team und seid es sicher im Regenbogenland auch.

Gute Nacht meine Mäuse

Die Zeit, die uns noch blieb ……

Hallo meine Mäuse Hallo mein kleiner Mann Das Foto entstand genau heute vor einem Jahr. Wir beide steckten mitten drin in diesem blöden „Wenn es Dir nicht gut geht geht es mir nicht gut und wenn es mir nicht gut geht geht es Dir nicht gut“ – Kreislauf Ich habe mich mehr schlecht als recht durch die Arbeitswoche gekämpft und jeden Freitag drei Kreuze gemacht, wenn ich zu Hause war und das Wochenende mit ganz viel gemeinsamer Zeit vor uns lag. Abends haben wir dann oft unsere Kuschelstunde in die Küche verlegt. Hier waren wir beide ungestört während die anderen 3 Fellnasen mit Herrchen auf der Couch gelegen haben. Ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich einfach nur neben Dir gesessen und geheult habe. Oft stellte ich mir die Frage, wie lange ich Dir das schlechte Laufen noch zumuten darf und mehr als einmal habe ich Dir versprochen, Dich gehen zu lassen wenn Du mir zu verstehen gibst, dass Deine Zeit gekommen ist. Du hast mir dann immer die Tränen aus dem Gesicht geschlabbert, denn für Dich war damals scheinbar klar, dass Du Dich so schnell nicht geschlagen gibst Mein kleiner Mann Über ein halbes Jahr hast Du uns noch geschenkt

Nun lebst Du schon fast 6 Monate im Regenbogenland und kannst wieder über die Wiesen toben, gemeinsam mit Dir mein Dickerchen Viel Spaß meine Mäuse Bis bald.

Herr Jack und das Diebesgut

Hallo meine Mäuse Heute war der Schornsteinfeger hier. Ihr habt Euch immer genauso gefreut wie Mausi und Kys und dann Euer Spielzeug zusammen getragen für den Fall, dass noch Zeit bleibt für ein Spielchen Du, mein Dickerchen, hast dem Schornsteinfeger dann sozusagen als Tausch immer irgendein Werkzeug geklaut, dass wir dann hinterher suchen mussten Daran haben wir uns heute mit einem Schmunzeln im Gesicht erinnert Du hast gerne Gegenstände für Dich beansprucht – so wie den Handfeger auf dem Foto – und wenn Du sie erfolgreich geklaut hattest gingen die typischen 5 Minuten los Danach hattest Du diesen Unschuldsblick drauf und meistens gesellte sich nun Maxe mit dazu. Eure Beute hielt dann selten den Zerrspielen stand

Habt einen schönen Tag im Regenbogenland Bis bald meine Mäuse